Samstag, November 08, 2014

Kaffeenachmittag bei der AWO Sachsenhausen am 15.11.2014

Arbeiterwohlfahrt

Ortsverein Sachsenhausen


Himmel über Schlesien

Petra Tursky-Hartmann (Krimi-Autorin Hanna Hartmann) geht mit uns auf eine fotografische Reise durch Schlesien und wie es sich heute, nach den Wechselfällen durch die Geschichte darstellt.



















Ihr Urgroßvater hatte nach dem ersten Weltkrieg als Bergmann auf „Louise Charlotte“ für die „Consolidirte Fuchsgruppe“ in Waldenburg unter Tage gearbeitet. Mit dem Regionalexpress ist sie im Sommer 2013 nach Wałbrzych (Waldenburg), der schlesischen Kreisstadt zwischen Riesen- und Eulengebirge mit ihren weltbekannten Steinkohlezechen gereist, um sich vor Ort vierhundert Jahre Industrie- und Kulturgeschichte anzuschauen.




















Auf ihrer Reise hat die Frankfurter Krimi-Autorin u.a. Breslau, die polnische Stadt an der Oder, die 2016 Europäische Kulturhauptstadt wird, besucht. Heute setzt Niederschlesien verstärkt auf Tourismus und Kururlaub. Der „Schlesische Hof“ in Bad Salzbrunn, ein ehemaliges Grandhotel, das 1911 von Graf Hans Heinrich XV. von Hochberg und seiner Frau Daisy, errichtet wurde, beherbergt mittlerweile ein Kursanatorium. Und auch Schloss Fürstenstein ist für Reisende nach Schlesien mit seinen nach dem Zweiten Weltkrieg wieder restaurierten Barocksäle und einmaligen Wassergärten ein „Muss“.

Wer sich für eine fotografische Reise durch Schlesien und wie es sich heute, nach den Wechselfällen durch die Geschichte darstellt, interessiert, ist
wie immer zu Kaffee und Kuchen am


Samstag, den 15. November 2014, um 15 Uhr, in die Begegnungsstätte Riedhof, Mörfelder Landstr. 212 (mit Straßenbahn 14 oder Bus 61 bis Haltestelle Beuthenerstraße)

herzlich eingeladen.

Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen!