Dienstag, Juli 18, 2017

BdP-Besuch bei Infraserv Wiesbaden


„Neues entdecken und Nachwuchs fördern“

Im Juli organisierte Dennis Weber, Leiter Unternehmenskommunikation, für die BdP-Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz und Saarland einen exklusiven Rundgang durch den Chemiestandort „Kalle-Albert“ in Wiesbaden. Seit 1997 ist die Infraserv Wiesbaden Betreiber des 96 Hektar großen Industrieparks mit über 70 Unternehmen und 5.600 Beschäftigten. Zu Webers Aufgaben zählt u. a. die Risikokommunikation, darunter die Aufklärung von 30.000 Haushalten nach §11 der Störfallverordnung. Außerdem verantwortet er neben der Print- und Onlinekommunikation das Thema Corporate Social Responsibility. Seit 2014 engagiert sich die InfraServ auf seine Initiative hin im Nachwuchsforschungswettbewerb „Jugend forscht“. „Es sichert uns eine hohe positive mediale Resonanz, wenn wir begabte Nachwuchstalente mit ihren Forschungsarbeiten hier im Werk präsentieren.“ Stolz ist Weber auf Ivo Zell, der 2016 von ihm den „Kalle-Albert-Preis“ verliehen bekam. „Sein Praktikant“ wurde 2017 in Los Angeles für sein „Nurflügel“-Forschungsprojekt zum Weltmeister der Jungforscher gekürt.