Dienstag, September 26, 2017

Terminal for Kids eröffnet KinderTandem in Kelsterbach

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht weiter, am 26. September hat die Terminal for Kids (TfK) das "KinderTandem" in Kelsterbach eröffnet. Die Bundesregierung und die Fraport haben das Projekt bezuschusst. 123 Kinder in 4 Krippen- und 3 altersgemischten Gruppen werden seit August hier betreut. Zahlreiche pädagogische Zusatzräume wie zum Beispiel eine Kinderküche, die Lernwerkstatt oder Plantschräume runden das Angebot ab. Und einmal im Monat (mindestens) ist jede Gruppe einen halben Tag auf unserer FarmForKids, um Hühner, Ziegen, Alpakas und Hasen zu versorgen.

Die medical airport service GmbH und die TfK haben es sich zur Aufgabe gemacht, Betriebe und Kommunen, die in Betreuungsangebote für Mitarbeiterkinder investieren wollen, zu unterstützen. 

Vor elf Jahren, am 5. September 2006, hat der frühere Arbeitsdirektor der Fraport AG Herbert Mai die erste Betreuungseinrichtung „Kinder-Arche“ der Fraport-„Enkeltochter“ TfK in Frankfurt eröffnet. Die Fraport AG hatte bereits im Jahr 2005 den Grundsatz der Chancengleichheit in einer Betriebsvereinbarung festgeschrieben, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Die „Kinder-Arche“ startete damals mit zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Betreuung für Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren für die Beschäftigten der Fraport AG, der Deutschen Lufthansa, Sanofi Deutschland und Infraserv Höchst, die Kita hatte montags bis freitags zwischen 7 und 18 Uhr geöffnet. 

Seit der Eröffnung der „Kinder-Arche“ im Jahr 2006 betreibt die TfK als einer der großen privaten Träger von Betreuungseinrichtungen in Hessen heute elf betriebliche und öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen. Auf die im Jahr 2006 in Frankfurt-Sindlingen eröffnete „KinderArche“ (heute ein Neubau mit 118 Plätzen) folgten 2010 das „SpaceShip“ in Wiesbaden (118 Plätze), 2012 das „SquairShip“ am Flughafen Frankfurt (40 Plätze) und der „MärchenExpress“ in Karben (45 Plätze). Im Jahr 2013 kamen das „SailingShip“ in Schaafheim (125 Plätze) und der „SkyTrain“ in Bad Schwalbach (44 Plätze), 2014 der „FlyingCarpet“ in Wiesbaden (90 Plätze) und 2015 die „SternSchnuppe“ in Frankfurt-Sindlingen (40 Plätze) hinzu. Im Jubiläumsjahr 2016 wurden das „GhostShip“ in Bonn-Beuel (45 Plätze) und die beiden Kelsterbacher Einrichtungen „KinderTandem“ (123 Plätze) und „FlyingVilla“ (40 Plätze) in Betrieb genommen. 240 Erzieherinnen und Erzieher sorgen heute für eine liebevolle, altersadäquate und kindgerechte Betreuung der 828 Kita- und Krippenkinder und garantieren in allen Einrichtungen eine durchgehend hohe Betreuungsqualität. 

Täglich frisch aus Bio-Produkten zubereitete Mahlzeiten optimieren für alle Einrichtungen der TfK das attraktive Angebot. Die Mahlzeiten werden von einer festangestellten Köchin und ihrem Team zubereitet und orientieren sich am Konzept der vitalstoffreichen Vollwertkost. Die Vollwertküche besinnt sich auf die ursprünglich, natürlich vorhandenen Lebensmittel und versucht, industriell gefertigte, mit Zusatzstoffen versetzte Produkte, zu meiden. So stehen beispielsweise selbstgebackenes Brot mit frisch angefertigten Brotaufstrichen, aber auch mal eine leckere Rucola-Pizza auf dem Speiseplan. Den Kindern soll dadurch bereits im Kindergartenalter ein gesundheitsbewusstes Leben schmackhaft gemacht werden. 


Ab Herbst 2017 wird das pädagogische Angebot durch den TfK eigenen Erlebnisbauernhof „FarmForKids“ ergänzt. Die Kinder sollen dort einen verantwortungsbewussten Umgang mit Eseln, Ziegen, Alpakas, Hasen und Hühnern kennenlernen und bei der Pflege der Tiere mithelfen.