Montag, Januar 29, 2018

Basketball macht Schule 2018

Das Skyliners-Nachwuchsprogramm „Basketball macht Schule“ bringt Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren den Basketballsport näher. In 2018 werden Trainingsstunden an 140 Schulen finanziert. An den wöchentlichen Angeboten beteiligen sich rund 3000 Schüler in Hessen.

Ermöglicht wird der zusätzliche Sportunterricht an der Bürgermeister-Klingler-Schulein Mörfelden-Walldorf durch die "medical airport service GmbH “, die gemeinsam mit ihrer Firmentochter „Terminal for Kids“ die Patenschaft für 3000 Euro übernahm. Mit dem Geld werden der Trainer bezahlt, aber auch Trikots und Bälle bereitgestellt. „Das ist unser Bekenntnis zum Standort“, sagte Petra Tursky-Hartmann, Pressesprecherin der medical airport service GmbH, die ihre Firmenzentrale im Mörfelder Gewerbegebiet hat und sich vor Ort sozial engagieren.
1998 gegründet, bietet die Tochterfirma des Flughafenbetreibers Fraport eine Betreuung und Beratung rund um Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin an. Der größte Kunde ist längst nicht mehr der Flughafen, sondern das Land Hessen. Rund 140.000 Landesmitarbeiter werden derzeit von der medical airport service GmbH betreut.