Montag, Februar 01, 2010

Lions Magazin Februar 2010

LIONS AKTIV

Das war wohl Zittern für einen guten Zweck: Der LC Frankfurt-Römer organisierte eine Krimi-Lesung für Vita Assistenzhunde. Unter dem Motto "Frankfurt im Roman" lud der Club in das historische Museum auf dem Römerberg zu einer Lesung mit Hanna Hartmann und Ulrike A. Kucera ein. 80 Gäste waren der Einladung gefolgt. Die beiden Autorinnen lasen aus ihren Frankfurt-Krimis vor. Der Erlös des Abends von rund 1.000 Euro ging an den Verein Vita Assistenzhunde. Zusätzlich konnte der Verantwortliche für die Lesung, SCH Reinhardt Damm, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro von der Metzler-Stiftung entgegennehmen, der ebenfalls für Vita bestimmt war. Vita agiert bundesweit und bildet Golden Retriever zu Helfern für Kinder und Erwachsene aus. Mit Hilfe der Hunde erlangen besonders Kinder und Jugendliche mehr Selbständigkeit, Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit und soziale Integration.