Sonntag, August 14, 2011

Wenn Politik zum Krimi wird

Kultur und Politik ist im Rahmen des Offenbacher Oberbürgermeisterwahlkampf​es das Motto einer Lesung des Frankfurt-Krimis “Darling” mit Hanna Hartman, alias Petra Tursky-Hartmann. Unter dem Pseudonym Hanna Hartmann hat die Frankfurter Kommunalpolitikerin im Frühjahr 2009 ihren ersten Roman “Darling” veröffentlicht – eine unsentimentale Reise durch Frankfurts Unterwelt.


Ehrengast wird Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) sein und in die Lesung, soviel sei verraten, eingebunden werden.

An dieser Stelle wird die Autorin auch Einblicke in die Entstehung des Romans geben und wie sehr er am Rande der Geschichte mit Politik und der eigenen Vita zu tun hat.

Die Autorin: Petra Tursky-Hartmann wurde 1960 in Bad Kreuznach geboren. Nach dem Studium der Publizistik, Soziologie und Ethnologie war sie zwölf Jahre als Flugbegleiterin bei der Deutschen Lufthansa AG tätig. Die Mutter von zwei Söhnen ist seit 2006 Parlamentarische Referentin für die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag.

Die Autorin lebt in Frankfurt -Sachsenhausen und kennt ihre Stadt und ihre absonderlichen Seiten sehr genau.

„Darling“ ist ein Buch, das viel Kälte spüren lässt. Hanna Hartmanns Debüt führt durch ein abseitiges und fremdartiges Frankfurt. Auch, wenn die Geschichte fiktiv, gibt sie dennoch Einblicke in Orte, die die Autorin vor allem während des Landtagswahlkampfes 2008, gesehen und erlebt hat.

Veranstalter der Lesung sind Jan Döring (SPD Offenbach) und Nathalie Zies (SPD Main-Kinzig) in Kooperation mit der Weinstube Offenbach. Beide kennen als langjährige SPD- Mitglieder die Autorin persönlich und engagieren sich für die Wiederwahl Horst Schneiders zum Oberbürgermeister. Der Inhaber der Weinstube Azimet Avci wird für die Gäste zur Begrüßung einen besonderen Empfang bereiten.

Die Lesung beginnt am Montag, 29. August um 17.00 Uhr in der Weinstube Offenbach, Taunusstraße 19, der Eintritt ist frei. Telefon: (069) 88 42 56, http://www.die-weinstube.eu.