Mittwoch, September 06, 2017

BdP-Besuch der Kommunikationsabteilung der Frankfurter Buchmesse

Mit Katja Böhne im Haus des Buches

Branchenhighlight und kommunikative Großaufgabe

Text: Sven Hirschler/Fotos: Ralf Werner

Über 10.000 akkreditierte Journalisten und Influencer machen die Frankfurter Buchmesse auch in diesem Jahr wieder nicht nur zum dem wichtigsten Branchenhighlight, sondern auch zu einer kommunikativen Großaufgabe. Wie sich das Team um die Leiterin der Presse und Unternehmenskommunikation Katja Böhne und die Abteilungsleiterin Kommunikation, Katrin Grün, dafür aufstellt, erfuhren rund 60 BdPler beim Besuch im Frankfurter Haus des Buches am 6. September 2017. Vorgestellt wurden die Neuausrichtung der Messe – z. B. eine verstärkte Fokussierung auf einzelne Themenbereiche – und eine weitere Öffnung hin zum Endkunden durch einen Freundeskreis (FBM). „Ab 2018 wollen wir die Buchmesse noch stärker als Literatur-Event in Frankfurt positionieren“, betonte Böhne. Noch lange nach dem Vortrag debattierten die Teilnehmer über die vorbildliche PR-Arbeit der Buchmesse.